Montag, 23. Mai 2016

Laberrunde - Aleppo Seife

Heute haben wir einen echten Schanpper gemacht 150 gr. Aleppo Seife für 1,50€ bei unserem "Türken". Er führt hier ein Laden mit allem möglichem Zeugs von Haushaltswaren über Werkzeug und nun auch türkische Lebensmittel. Und in einem dieser neuen Regalen haben wir sie entdeckt. Es sollte nur Päckchen weise verkauft werden mit 6 Stücken darin für 7,50€ aber eines war schon offen und es fehlte ein Stück Seife. Da habe ich natürlich direkt gefragt ob er sie auch einzeln verkauft und hatte Glück. So kann ich die Seife ausprobieren ohne soviel auszugeben was mich freute.



Zuhause habe ich sie direkt zum waschen der Hände benutzt und bin da schon begeistert. Endlich eine Seife die meine Haut nicht austrocknet und super rückfettend ist. Ich bin vom ersten Test schon begeistert. Der nächste steht an und es dreht sich ums Haare waschen. Mal gucken wie sie sich da verhält. Ich werde es Euch natürlich wissen lassen.

Bis dahin, habt eine schöne Zeit :-)

Donnerstag, 19. Mai 2016

Laberrunde - PC Tool für Instagram

Auf die Gefehr hin hier etwas PC Lastig zu werden hier einen Tip für die Instagram-User unter Euch.
Es gibt eine Möglichkeit Bilder direkt vom PC auf Instagram zu posten. Dafür braucht Ihr nur das Tool Grambl welches Ihr hier downloaden könnt.

Beim ersten Start kommt das Anmeldefenster wo Ihr Eure E-Mailadresse und das Passwort eingebt.


Nach der Eingabe kommt Ihr zu dem Bereich wo Ihr Euer Bild auswählen könnt.



Nun könnt Ihr bei bedarf Filter anwenden oder das Bild zuschneiden.


Nach dem Ihr dort fertig seid geht es im nächsten Fenster darum eine Bildunterschrift einzugeben. Dort könnt Ihr ganz normalen Text, Hashtags oder auch Links eintragen.


Wenn Ihr nun auf "Senden" geht habt Ihr noch die Möglichkeit Likes zu erhalten. die Anzahl schwankt meist zwischen 50 und 75 Likes.


Nach diesem Vorgang könnt Ihr Euer Bild auf Instagram bewundern.


Mit diesem Programm könnt Ihr auch mehrere Konten verwalten was ganz praktisch ist. Ich finde dieses Tool super und benutze es öfters da ich es leid bin die Bilder von meiner DSLR erst auf den PC und dann auf das Smartphone zu überspielen und kann damit direkt vom Rechner aus meine Instagram-Accounts bestücken.

Mittwoch, 18. Mai 2016

Laberrunde - PC Neuinstallation

Puh, war das ein Akt bis alles wieder lief. Erst brav Windows 7 Professional installiert. Dann die Treiber gesucht und aufgespielt. Nach dem das Windows 10 Update runtergeladen und versucht zu installieren. Denkste! Erst hat es sich aufgehangen bei der Löschung der Installationsdateien, also nochmal. Wieder der download und dann hing es bei dem Updates. Nach dem der Fehler behoben wurde hing das ganze an der Seriennummer, da ich vergessen hatte Windows 7 zu registrieren. Das ganze Spiel nochmals und dann, siehe da es hat geklappt.
Nun kam die Softwareinstallation dran. Frohen Mutes die Creative Cloud von Adobe installiert und was war als ich Lightroom CC auf den rechner packen wollte: Abbruch. Nicht nur einmal sondern direkt mehrmals. Also den Support-Chat angeschrieben. Problemlösung: Ein neues Admin-Konto anlegen, in der MS-Config Prozesse anhalten und neu starten. Oh welch Wunder, es funktionierte mit der Installation


Aber das war nicht das einzige Problem. Meine Cloud wollte sich nicht als Netzwerklaufwerk einbinden lassen, Alles ausprobiert was ich dazu im Netz finden konnte: Nada. Also mit dem Support telefoniert. Erster Mitarbeiter: Reseten sie die Cloud, hier ihre Vorgangsnummer falls es nicht funktionieren sollte, rufen sie nochmal an. Gemacht getan aber trotz Reset keine Verbindung. Wieder den Telefonhörer geschnappt und nochmal angerufen. Der nächste Mitarbeiter konnte mir weiterhelfen. Ist zwar noch nicht ganz so wie es sein soll aber es funktioniert. Endlich kann ich den Rechner wieder so Nutzen wie ich möchte... Naja, ein Programm steht noch aus: DaVinci Resolve 12. Mal gucken welche Abenteuer mich damit noch erwarten.

Donnerstag, 12. Mai 2016

Klingelingeling hier kommt der Eiermann - Eierlikör selbst gemacht

Für Pfingstsonntag haben wir uns etwas ganz besonderes als Mitbringsel überlegt: Eierlikör
Super schnell selber gemacht und richtig lecker.

Zutaten:

12 Eigelb
400 gr Puderzucker
2 Pck. Vanillin Zucker
400 gr Schlagsahne (in unserem Fall Laktose freie, kann aber auch normale genommen werden)
500 ml Wodka


Als erstes Trennt man Eiweiß und Eigelb und gibt das Eigelb in eine Rührschüssel. Mit dem Eiweiß kann man hinterher z.B. Baiser machen.


Zu dem Ei gibt man dann den Puderzucker und den Vanillin Zucker. Das ganze lässt man dann auf höchster Stufe schaumig rühren bis sich alles aufgelöst hat. Nun kommt die Sahne dazu und rührt es nochmal richtig durch.




Guter letzt kommt nun der Wodka in die Masse und wird nochmals verquirlt. Das ganze wird nun in saubere, heiß ausgespülte Flaschen gegeben und beschriftet. Der Eierlikör ist bei Kühlung 4-5 Tage haltbar. Vor Genuss sollte die Flasche gut geschüttelt werden.




Viel Spaß beim nachmachen und lasst es Euch schmecken :-)

Dienstag, 10. Mai 2016

Laberrunde - Wo sind die Bienen?

Geht es nur mir so oder ist es Euch auch schon aufgefallen: Es sind echt wenig Bienen unterwegs. Wo man früher noch ein vertrautes summen hörte herrscht heute nur stille Ruhe. Ist noch nicht die Zeit? Aber das kann ich mir nicht vorstellen da alles schon in Saft und Blüte steht. Mal eine verirrte Hummel hier und dort oder Wespen. Ich habe die ganzen Tage wo wir draußen waren gerade mal 3 Bienen gesehen und eine davon drehte auf dem Asphalt komische Kreise und schien irgendwie benommen zu sein. Und gerade an der Stelle hätte es summen müssen wie hulle da dort der Rheinland-Pfälzische Imkerverband seinen Sitz hat und auch einige Bienenvölker im Garten sind. Mich wundert es einfach nur und ich stelle mir die Frage woran das liegt. Im TV gab es eine Sendung bzgl. Insektiziden welche keine Zulassung mehr hätten aber dennoch bei etlichen Händlern verkauft würden und gerade dieses Mittel Namens Thiacloprid wird von den Landwirten noch eingesetzt. Es darf zwar offiziell nicht mehr in der Blüte gespritzt werden aber wo kein Kläger da kein Richter.
Ich hoffe das die Menschen langsam Anfangen darüber nachzudenken was sie der Natur damit antun denn ohne Bienen, heißt es, hat die Menschheit noch 4 Jahre zu leben.



Was haltet Ihr von dem Thema? Würde mich sehr Interessieren :-)

Samstag, 7. Mai 2016

Salbe für Erkältungen und Kopfschmerzen

Juchu, heute kamen die restlichen Zutaten für die Salbenküche an und ich konnte es kaum erwarten zu rühren. Ich habe ein Rezept, angelehnt an das Tiger Balm weiß, ausprobiert und bin begeistert. Es ist zwar nicht so stark wie das Original, sollte aber dennoch, wegen der Menge an atherischen Ölen, nicht für Kleinkinder verwendet werden.

Was braucht man dazu:

10 gr. Kokosöl
20 gr. Sonnenblumenöl
4 gr. Bienenwachs
120 Tropfen Catjeputöl
70 Tropfen Rosmarienöl
40 Tropfen Nelkenöl
70 Tropfen Pfefferminzöl


Zuerst gibt man das Kokos- und Sonnenblumenöl, sowie das Bienenwachs, in ein Glasbehälter und lässt es im Wasserbad schmelzen.



Nach dem das ganze geschmolzen ist sollte die Flüssigkeit etwas abkühlen und dann kann man die ätherischen Öle hinzugeben und verrühren.


Wenn alles gut vermischt ist gibt man das ganze in leere, saubere Cremetigel (ich habe die aus dem DM genommen, sie kosten dort 0.65€ und fassen 30 ml)


Nun lässt man alles gut abkühlen. Die Salbe ist etwa ein Jahr haltbar.
Ich benutze sie gerne bei Kopfschmerzen und zur Einreibung der Brust bei Erkältungen.

Viel Spaß beim nachmachen und schreibt mir ruhig Eure Erfahrungen in die Kommentare :-)

Donnerstag, 5. Mai 2016

Gundermann

So, heute auch mal was über den Gundermann oder auch Gundelrebe genannt. Wow, was hat uns der Geschmack überrascht als wir ihn als Tee aufgossen. Leicht minzig und mit etwas Kandis ein wohlgenuss :-)

Leider haben wir schon die halbe Kanne geleert als das Foto entstand ;-)


Wofür ist er gut? Wir haben ihn uns wegen chronischem Husten und Schnupfen geholt und dort soll er gut wirken aber auch bei Blasen- und Nierenschwäche, Er soll aber auch stärkend wirken.
Verwendet werden die Blätter und auf eine Kanne gibt man eine gute Handvoll Blätter und übergießt sie mit kochendem Wasser. Das ganze lässt man dann 5 Min. ziehen.
Man kann daraus auch eine Tinktur machen. Diese werde ich wohl für den Winter ansetzten aber dazu ein anderes mal mehr.

Efeu, Wasch mal

Wer hat schon mal davon gehört das man mit Efeu waschen kann? Wir, bis vor kurzem, auch nicht. Aber gut das es das Internet gibt ;-) Ich bin da rein zufällig gestoßen als ich mir Informationen übers Seifen sieden gesucht habe. Heute haben wir einiges an Efeu gesucht und direkt eine Waschladung aufgesetzt. Dafür haben wir 10 Blätter gewaschen, klein geschnitten und in ein Wäschesack gegeben.


Zusätzlich noch 2 El. Natron in das Waschmittelfach und einen Schuss Essig-Essenz in das Fach wo der Weichspüler hinein gehört. Das ganze haben wir mit Handtüchern und Abtrockentüchern bei 60 Grad ausprobiert und sind begeistert. Es war kein komischer Geruch wahrzunehmen und selbst der Essig kam uns nicht entgegen wie man vielleicht meinen sollte und sauber wurde es auch.


Und dann wollten wir wissen wie sich der Efeu als Spüli schlägt. Dafür haben wir die Blätter wieder gewaschen und klein geschnitten, in ein großes Glas gegeben und mit heißem Wasser überschüttet. 



Dazu haben wir noch Natron gegeben, wie wir es in einer Anleitung gesehen haben. Es gibt aber auch Anleitungen mit Wasch Soda, mal schauen was besser wirkt. Nur hatten wir kein Soda im Haus, das wird morgen besorgt.


Das ganze muss jetzt noch einen Tag stehen und kann dann benutzt werden. 
Wie es wirkt und ob es funktioniert werdet ihr in einem der nächsten Artikel lesen können.
Da wir noch am experimentieren sind schreibe ich hier keine Mengen auf und sage das das alles nur unter Vorbehalt zu nutzen ist.
Also freut Euch auf einen der kommenden Blog-Einträge :-)


Laberrunde - Vatertagsspaziergang

Heute am Vatertag haben wir mal wieder das schöne Wetter genutzt und sind raus auf unseren Stammspazierweg und haben dort einiges gefunden und gesammelt. Die obligatorische Brennnessel durfte nicht fehlen, sowie Gundermann und Efeu. Was wir damit vorhaben steht in einem anderen Artikel ;-)



Wir haben uns Brote eingepackt und sind relativ Zeitig los um das tolle Wetter zu genießen. Es ist herrlich zu sehen wie sich die ganze Natur entwickelt und stetig grüner und bunter wird. Selbst Pusteblumen waren schon soweit. 


Auch die Apfel- und Kirschblüte sahen richtig schön aus und haben zum schnuppern eingeladen.



Aber irgendwie haben wir keine "Väter" auf Tour gesehen. Da wo ich herkomme waren immer viele Väter und jugendliche die es mal werden wollen unterwegs. Sie zogen ihre Bollerwagen mit den obligatorischen Alkoholika und waren meist gut "dabei". Hier scheint es wohl nicht bekannt zu sein.
egal, wir haben die Natur genossen und jeden Sonnenstrahl aufgesaugt. 

Montag, 2. Mai 2016

Badebombe, die Erste

Heute haben wir uns mal an Badebomben gemacht. Die Zutaten hatten wir schon letzte Woche eingekauft, sind aber zeitlich nicht dazu gekommen, aber heute sollte es soweit sein.
Was braucht man?

200 gr. Natron
100 gr. reine Zitronensäure in Kristallform
60 gr. Speisestärke (Mais)
60 gr, Milchpulver (wir haben Anfangsmilch genommen da dort auch Lecithin enthalten ist was als Emulgator dienen soll)
80 gr. Kakaobutter
Lebensmittelfarben
ätherische Öle nach Wahl (wir haben Lemongrass und Rose genommen (wobei das ein Parfüm Öl war))


Erst haben wir die Kakaobutter abgewogen und auf dem Herd auf kleiner Flamme zum schmelzen gebracht und in der Zwischenzeit die trockenen Zutaten abgewogen und schon mal verrührt.





Danach haben wir die geschmolzene Kakaobutter da zugegeben und mit den Händen gut vermischt.
Als eine Masse wie feuchter Sand entstand haben wir die Mischung auf 2 Schüsseln verteilt da wir unterschiedliche Badebomben herstellen wollten.



In das erste Schüsselchen haben wir 10 Tropfen Lebensmittelfarbe und 6 Tropfen des Öles hinzugegeben und das ganze nochmal gut durchgeknetet damit sich Farbe und Öl gut verteilen.




Dann haben wir die fertige Masse in Silikonformen gegeben. Dabei ist zu beachten das alles richtig fest gedrückt wird. Also schön mit Kraft arbeiten ;-)


Als wir damit fertig waren haben wir das ganze auch mit der grünen Farbe und dem Lemongrass gemacht.



Wenn die ganze Masse aufgebraucht ist kommt alles für 5-6 Stunden in den Kühlschrank und das Ergebnis sollte so aussehen, fast


Leider haben wir am Anfang zu wenig Druck gegeben und uns sind die Blütenblätter abgebrochen. Damit haben wir aber direkt eine Probe gemacht wie es sprudelt :-)




Viel Spaß beim nachmachen :-)