Dienstag, 26. Juli 2016

Testmodus - SPEICK Men Active Rasierseife und After Shave Balsam

Ich liebe es wenn der Paketbote klingelt und mir was zum testen liefert. Heute geht es um 2 Produkte der SPEICK Men Active Serie. Einmal die Rasierseife und das After Shave Balsam.


Mittwoch, 20. Juli 2016

Laberrunde - Ein Test worüber ich nicht schreiben darf

Heute hat mir DHL ein schönes Päckchen geliefert was schon sehnsüchtig erwartet wurde. Ein Getränk, nur darf ich darüber nicht berichten da es sich noch in der Testphase befindet und die Firma erstmal im allgemeinen gucken will wie es ankommt und ob noch was geändert werden muss. Ich finde das schade da ich Euch doch gerne daran teilhaben lassen möchte. Also schreibe ich das ich nichts schreiben darf. Naja, nicht ganz.

Montag, 18. Juli 2016

Bartöl, selbst gemacht

Bartöl gibt es einige, manche zum Stolzen Preis und ein paar günstige aber man kann es auch selber machen und das geht ganz einfach. Was ich dazu genommen habe und wie ich es gemacht habe lest Ihr jetzt.

Zutaten:

4 ml Neemöl
10 ml Rizinusöl
14 ml Olivenöl
3 Tropfen ätherisches Rosmarinöl
3 Tropfen ätherisches Pfefferminzöl

Sonntag, 17. Juli 2016

Laberrunde - Ab das Haar

Jahrelang trug ich Matte, Haare bis zum mittleren Rücken. Ich war immer stolz auf meine Haarpracht bis es dann Anfing. Vorne die Geheimratsecken wurden immer größer, am Hinterkopf machte es sich auch licht und mir wurden sie immer mehr zuwieder. Aber was machen? Ich habe mich auf zig Webseiten und in etlichen YouTube Videos rumgetrieben und geguckt was andere in diesem Fall machen.

Donnerstag, 14. Juli 2016

Testmodus - Brooklyn Soap Company - Beardwash und Beard Oil

Heute fand ich ein kleines Päckchen bei uns im Briefkasten und habe mich richtig gefreut: Die Proben von Brooklyn Soap Company sind endlich angekommen. Wie Ihr daran kommt könnt Ihr unten im Text nachlesen.
Es war ein schwarzer Karton mit zwei Sachets und einer Karte. Sehr stylisch.


Mittwoch, 13. Juli 2016

Laberrunde - Rasur

Es ist das Thema der Männerwelt, die Rasur. Die einen stutzen nur ihren Bart, wozu ich auch lange Zeit gehörte, andere rasieren trocken und andere schwören auf die Nassrasur.
Seit dem ich meinen Kinnbart, der noch im Wachstum steckt ;-) , habe rasiere ich mich wieder nass. Trocken konnte ich noch nie leiden, das war ein komisches Gefühl bei der Entfernung der lästigen Stoppeln.

Dienstag, 12. Juli 2016

Testmodus - WELEDA MEN Aktiv-Duschgel


Duschen, ja gerne obwohl ich eher so der Bade Typ bin. Aber was macht man nicht alles für einen Test und testen durfte ich das Weleda MEN Aktiv-Duschgel. Es kommt in einer sehr schlichten und gefälligen Tube daher und gibt es in 200ml. Ich hatte die 20ml Testvariante was für 2 mal duschen gereicht hat.

Montag, 11. Juli 2016

Laberrunde - Didgeridoo

Nach langer Zeit habe ich mein Didgeridoo mal wieder rausgekramt. Ich hatte es bekommen als es hieß es gibt einen Kurs, leider wurde dieser Abgesagt und ich habe es in einer Ecke stehen gehabt und nicht mehr beachtet. Jetzt hat es mich aber gepackt und ich wollte dem Instrument einen Ton entlocken. Hmmmm.... dürfte doch nicht so schwierig sein. Pustekuchen, vom Tröten über komischen Furzgeräuschen habe ich erstmal alles hinbekommen nur keinen anständigen Ton. Was mach man in diesem Fall? YouTube ist dein Freund in allen Lebenslagen :-) Also schnell auf diese Plattform und nach Tutorials gesucht und einige gefunden. Manche waren grottig und Möchtegern lustig und andere richtig gut. Nach einer Weile habe ich es tatsächlich geschafft einen Ton dem Didgeridoo zu entlocken und mit leichtem Zungenspiel auch etwas den Klang zu variieren.

Donnerstag, 7. Juli 2016

Testmodus - Crystal Spring - Salt of the Earth Classic

Das war mal ein schöner Fund in der Vegan Box Dezember 2014, leider schon länger her aber wirklich was brauchbares. Der Deostick con Crystal Spring - Salt of the Earth Classic Deodorant ist einfach nur genial. Er besteht aus 100% Potassium Alum auch Alaun genannt.


Leider scheiden sich bei diesem Stoff die Geister. Die einen setzten es mit Aluminium aus Deos und Roll-On gleich, die andere Seite sagt das es damit nichts zu tun hat und nicht schädlich wäre (Quelle: Utopia, bitte den Artikel bis zum Ende lesen).
Nichts desto trotz ich bin begeistert. Als Deostick tut er das was er soll, er verhindert Schweißgeruch und ist, laut einigen Barbieren auch ideal für nach der Nassrasur da es zusammenziehend wirkt und die Poren, die sich durch das warme Wasser und Gel oder Seife geöffnet haben, wieder schließen. Auch dieses habe ich ausprobiert und muss sagen, klasse, der Tipp ist Gold wert. Früher wurden auch sog. Blutstiller Stifte aus Alaun hergestellt. Zwar nur aus dem günstigeren und nicht so gutem Ammonium Alum, aber auch hier tat es was es sollte.
Den Stick von Crystal Spring verwende ich nun schon einige Zeit und er hat mich bis jetzt nicht im Stich gelassen mit seiner Wirkung und das ist gerade im Sommer sehr von Vorteil wo doch so manches reguläre Deo seinen Job verfehlt und man wie ein nach Schweiß in Kombination mit irgendeinem künstlichen Duft versehener Iltis richt.
Wie verwendet man den Stick?
Man kann ihn auf die noch feuchten Achseln geben oder man feuchtet ihn leicht an und verteilt ihn dann dort.
In Deutschland bekommt man diesen Stick am günstigsten im Shop der Vegan Box Der Deostick kommt mit 90 Gramm daher und hält wesentlich länger wie ein konventioneller Deostick da er nur einen geringen Abtrag hat.


Also wenn Ihr was sucht um die heißen Temperaturen gut zu überstehen und bis zum Abend nicht müffeln wollt kann ich Euch dieses Produkt definitiv empfehlen.

Mittwoch, 6. Juli 2016

Testmodus - Seitenbacher Natur Sauerteig


Oh, wow. hier kommt der erste Testbericht, gesponsert von "In den Einkaufswagen gefallen" und "Bezahlt an der Kasse" ;-)

Ich wollte schon die ganze Zeit Roggenbrot backen aber das mit dem Sauerteig herstellen fiel immer in den Bereich: Muss ich mal machen.
Bis ich dann den Natur Sauerteig von Seitenbacher in unserem Supermarkt entdeckte und das auch für einen vernünftigen Preis (Im Webshop von Seitenbacher gibt es ihn für 1,29€). Also habe ich ihn direkt gekauft. Zuhause lag er dann noch ein paar Tage rum bis es wieder Zeit wurde zu backen.


Hier erstmal das Rezept:

400 gr. Roggenmehl
350 ml lauwarmes Wasser
150 gr. Getreidemischung Vollkorn
1 Beutel Trockenhefe
1 Beutel Seitenbacher Natur Sauerteig
1 Eßl. Zucker
1,5 Eßl. Salz

Die Getreidemischung einen Tag vorher im Wasser quellen lassen das sie schön bissfest ist.

Als erstes mischt man das Wasser, die Hefe und den Zucker in eine Rührschüssel, vermengt es und wartet darauf das sich kleine Bläschen bilden. Wenn dies der Fall ist kommen die restlichen Zutaten hinzu und alles wird mit der Küchenmaschiene oder dem Mixer zu einem glatten Teig verrührt. Nun lässt man die Masse 15-20 Minuten gehen. Anschließend kommt der Brotteig in eine Kastenform und geht dort nochmal bis sich das Volumen ca. verdoppelt hat. In dieser Zeit kann man den Backofen schon auf 225 Grad vorheizen und auf den Boden des Ofens ein Hitzebeständiges Gefäß mit Wasser stellen. Wenn der Teig gegangen ist kommt er in den Ofen und backt dort für 10 Minuten bei 225 Grad und anschließend wird die Temperatur auf 175 Grad reduziert und das Brot kann in 50 Minuten fertig backen.

Der Natur Sauerteig von Seitenbacher ist eine echte Arbeitserleichterung und man hat in nullkommanichts ein feines Roggenbrot fertig auf dem Schneidebrett. Auf jeden Fall ein Nachkauftipp.


Und nun Euch viel Spaß beim nachbacken und guten Hunger :-)

Montag, 4. Juli 2016

Laberrunde - Natürlich,Vegan, Bio: Es ist nicht alles Gold was glänzt

Was werden wir nicht zugeschmissen mit Labels und Schildchen die einem das blaue vom Himmel versprechen um uns ein gutes und Umwelt bewusstes Gefühl geben. Wir waren heute in unserer Drogerie da meine Holde einen Gutschein geschenkt bekommen hat. Wunderbar, dachten wir uns, mal gucken was es alles an natürlichen Pflegeprodukten gibt. Wir stöberten so durch die Gänge und ich hatte auf mein Smartphone gerade frisch den Codechecker installiert und wollte ihn natürlich auch ausprobieren. Wir kamen an einem Gang vorbei wo 2 der Lieblings Duschprodukte meiner Liebsten standen. Das Vegan- Logo war nicht zu übersehen und so dachten wir, alles klar, was Vegan ist kann nur natürlich und biologisch unbedenklich sein aber aus Spaß an der Freude ließ ich mal die App darüber schauen und was war: Höchst bedenkliche Stoffe und zu allem Überfluss auch noch Mikroplastik. Das war schon mal ernüchternd und hat das Bild der Marke sehr erschüttert. Desweiteren schlug der Checker bei einem Spray gegen Verspannungen an welches mit seiner Natürlichkeit wirbt und meldete uns das PEG enthalten sei (PEG Info) und das sollte gerade bei solchen Produkten nicht als Inhaltsstoff vorhanden sein. Aber auch Spülmittel sind nicht gerade unbelastet. Die Eigenmarke des Hauses wirbt mit einem in Fett geschriebenen Logo "NATURE", trägt den Blauen Umwelt Engel und enthält 2 bedenkliche Inhaltsstoffe zur Konservierung welche als umweltgefährlich (sehr giftig für Wasserorganismen) deklariert sind und auch die Haut reizt und keine Zulassung für Naturkosmetik hat. Okay, es ist ein Spülmittel, der Kontakt mit der Haut ist aber, meiner Meinung nach, nicht als gerade gering einzuschätzen.
Wenn man das jetzt so sieht, es waren nur Stichproben, kann man doch den Glauben an sämtliche Natürlichkeit in der Branche verlieren.
Es gab aber auch positive Überraschungen. Ein Produkt, welches früher als Bedenklich eingestuft wurde ist mittlerweile sauber. So möchten wir das sehen :-)
Ich hoffe das endlich ein Umdenken stattfindet und die Produkte die uns das beste versprechen dieses auch einhalten und nicht hinterrücks mit Bestandteilen rumpfuschen die nichts mehr mit Umweltschutz und Gesundheit zu tun haben. Hoffentlich stehe ich nicht alleine damit auf verlorenem Posten und würde mich über den einen oder anderen Gedanken von Euch freuen.