Montag, 11. Juli 2016

Laberrunde - Didgeridoo

Nach langer Zeit habe ich mein Didgeridoo mal wieder rausgekramt. Ich hatte es bekommen als es hieß es gibt einen Kurs, leider wurde dieser Abgesagt und ich habe es in einer Ecke stehen gehabt und nicht mehr beachtet. Jetzt hat es mich aber gepackt und ich wollte dem Instrument einen Ton entlocken. Hmmmm.... dürfte doch nicht so schwierig sein. Pustekuchen, vom Tröten über komischen Furzgeräuschen habe ich erstmal alles hinbekommen nur keinen anständigen Ton. Was mach man in diesem Fall? YouTube ist dein Freund in allen Lebenslagen :-) Also schnell auf diese Plattform und nach Tutorials gesucht und einige gefunden. Manche waren grottig und Möchtegern lustig und andere richtig gut. Nach einer Weile habe ich es tatsächlich geschafft einen Ton dem Didgeridoo zu entlocken und mit leichtem Zungenspiel auch etwas den Klang zu variieren.



Es macht richtig Spaß dem Holz Töne zu entlocken aber leider bringen einen die Videos oder Online Tutorials nicht weiter da man nicht auf seine Fehler hingewiesen wird und sie so auch nicht korrigieren kann und man es, im ungünstigsten Fall, falsch lernt. Im Netz habe ich gesucht ob es hier in meinem Wohnort Didgeridoo-Unterricht gibt aber leider Fehlanzeige. Ich werde wohl demnächst bei uns im Biomarkt einen Aushang festpinnen das ich jemanden Suche der mir das spielen beibringen kann. Oder kennt zufällig jemand von Euch jemand in Mayen der Lust und Laune hat es einem absoluten Neuling beizubringen? Wenn ja schreibt es mir einfach in die Kommentare oder per Mail an: allerlei.zeugs.blog@gmail.com. Es würde mich freuen wenn sich jemand darauf meldet. Meine Verlobte hat auch Spaß daran gefunden und sie wird nächsten Monat auch ein Didgeridoo ihr Eigen nennen. Je mehr desto mehr Spaß, finde ich.