Dienstag, 30. August 2016

Testmodus - Der Sommer kann es gerne nochmal versuchen - ANSIO® 30'' Oszillierend geräuscharmer Turmventilator mit Fernbedienung

Da hat uns die Hitze wieder fest im Griff und lässt uns schwitzen bis jedes bisschen Wasser in unserem Körper verdunstet ist aber gut das wir einen Turmventilator zum testen bekommen haben und zwar den „ANSIO® 30'' Oszillierend geräuscharmer Turmventilator mit Fernbedienung“. Die Produktverpackung ist stabil und der Ventilator ist sicher mit Styropor gesichert.

Montag, 29. August 2016

Testmodus - Smooth Viking Bart Balsam

Das Smooth Viking Bart Balsam wurde in einem kleinen Säckchen geliefert was sehr gut bei mir ankam und das Produkt direkt in einem guten Licht da stehen ließ.


Auf ihrer Internetseite werben sie mit 100% natürlichen Inhaltsstoffen was auch hier gegeben ist. Es sind Oliven Öl, Bienenwachs, Distel Öl, Carnaubawachs, Avocado Öl, Mandel Öl, Jojoba Öl, Kürbiskern Öl, Argan Öl, Sheabutter und Candelillawachs enthalten.

Donnerstag, 25. August 2016

Testmodus - Coidea Rotating Magic Mirror Ball

Und wieder kam neue Technik bei mir an, wieder ein Lichteffekt. Diesmal der „Coidea 7 Farbe LED Disco Beleuchtung Projektor mit Fernbedienung Sound Auto-Blitz RGB Mini Rotating Magic Mirror Ball Bühnenbeleuchtung
Die Namen werden auch immer länger ;-)
Der Karton sogar noch kleiner als bei der letzten Lieferung. Auf den Werbefotos sehen die Geräte immer so groß aus.

Mittwoch, 24. August 2016

Testmodus - Coidea 9-Watt-7 Farben LED Disco Beleuchtung Projektor Licht ozean licht Projektor

Was? Heute geht es mal nicht um Haare? Nein! Heute geht es um Technik. Ich habe etwas sehr tolles zum testen zur Verfügung gestellt bekommen und zwar den „Coidea 9-Watt-7 Farben LED Disco Beleuchtung Projektor Licht ozean licht Projektor“, was für ein langer Name aber so steht es in der Produktbeschreibung. Und huch, was für ein kleines knuffiges Päckchen. Ich habe es mir größer vorgestellt, aber ich lasse mich gerne überzeugen was der Lichtwerfer so kann.

Montag, 22. August 2016

Testmodus - Smooth Viking Bart Öl & Bartbürste

Ich liebe es morgens aufzustehen und zu wissen das etwas neues zum testen kommt. Diesmal beglückte mich der Bote mit 2 Produkten aus dem Hause Smooth Viking. Ein Bart Öl und eine Bartbürste, auf welche ich mich richtig gefreut habe. Wie ich die beiden Sachen fand könnt ihr nun hier nachlesen.

Das Smooth Viking Bart Öl kam gut verpackt au und war in eine Schrumpffolie eingeschweißt. Nach dem ersten öffnen kam mir ein frischer, nicht unbedingt, männlicher Duft entgegen der nicht zu aufdringlich wirkt.

Nach meiner Morgenroutine habe ich das Bart Öl in den, noch leicht feuchten, Bart einmassiert um die Feuchtigkeit einzuschließen. Für meinen Kinnbart brauche ich nur sehr wenig davon. Es ließ sich gut verteilen und wurde anschließend mit der Bartbürste in die gewünschte Form gebracht. Von der Anwendung so was von simpel. Auch die Inhaltsstoffe können sich sehen lassen. Es geht von Mango Butter über Shea Butter und Bienenwachs hin zu Avocado Öl, Mandel Öl, Argan Öl und Rizinus Öl, welches ich auch in meinem selbstgemachten Bart Öl verwende. Das ätherische Öl selber ist nicht benannt und konnte von meiner Verlobten und mir nicht zugeordnet werden. Nach ihrer Aussage riecht es frisch und sauber, allerdings bleibt er nicht lange erhalten. Der Bart wird wunderbar gepflegt und lässt sich leicht in Form bringen, auch wird er dadurch schön weich und geschmeidig.
Ich habe bis jetzt erst drei Bartöle ausprobiert, wovon eines selbstgemacht ist, und ich muss sagen das von Smooth Viking braucht sich nicht hinter ihnen zu verstecken und ist sehr empfehlenswert.


14,97€ sind schon ein stolzer Preis aber dafür bekommt man 60 ml Pflege mit der man sehr lange hinkommt da man ja nur ein paar Tropfen benötigt die mit der Pipette leicht zu dosieren sind.

Der Karton Der Bartbürste ist in schlichtem schwarz gehalten mit dem Logo von Smooth Viking. Im Karton befand sich die Bürste, welche einen sehr wertigen Eindruck hinterlässt.


 Dies ist meine erste Bartbürste denn bis jetzt habe ich immer einen Kamm benutzt und wollte diese unbedingt ausprobieren. Laut Händlerbeschreibung handelt es sich bei den Borsten um Wildschwein. Den ersten Kontakt mit der Haut war das Probebürsten auf der Hand um zu gucken ob die Bürste nicht zu hart ist. Das kann ich in keinem Fall bestätigen, ich finde sie richtig angenehm. Sie ist auch nicht zu groß oder klein und liegt gut in der Hand.


Ich habe meine Bart, wie oben beschrieben, mit Bartöl behandelt und dann, um diesen zu richten, die Bartbürste verwendet. Es gab kein ziepen, so wie ich es manchmal mit dem Kamm habe, und die Haare lassen sich wunderbar in Form bringen und das Bartöl hat sich dadurch gut im Bart verteilt.


So kann man unter Menschen gehen und sieht nicht aus wie ein Zottel auch wenn es sich nur um einen Kinnbart handelt aber auch dieser kann in alle Richtungen abstehen und unordentlich wirken.


Die Bartbürste wandert in mein morgendliches Programm. Ich finde sie klasse. Wie reinige ich die Bürste? Da sich Fette und Öle in den Borsten fest setzen muss sie ab und an auch gereinigt werden. Das geht ganz einfach: macht sie feucht und gebt ein paar Tropfen Haarshampoo darauf und schäumt sie gut ein. Spült sie mit klarem Wasser ab und schüttelt die Feuchtigkeit raus. Zum trocken wird sie mit den Borsten nach unten auf eine Fläche gelegt die ruhig etwas nass werden kann. Das kann schon 1-2 Tage dauern aber macht ihr das regelmäßig habt ihr immer eine saubere Bartbürste

Freitag, 19. August 2016

Laberrunde - Ja, es geht ums Haar ;-)

Warum diese Laberrunde? Nun, wie Ihr vielleicht gemerkt habt geht es in letzter Zeit vermehrt um das Haar am Kopfe, Sei es im Gesicht oder das oben drauf. Es ist im Moment mein Lieblingsthema und ich beschäftige mich viel damit.


 Ob es jetzt um die Pflege des Bartes oder das entfernen des Haupthaares geht. Es werden noch einige Testberichte folgen über Bartpflege und neues aus dem Hause HeadBlade wird es auch geben, aber das dauert noch ein wenig. Einen Beitrag über selbstgemachtes ist auch in arbeit, muss aber noch etwas reifen (ja, es geht um Seife;-) )
Gerade tuen sich super Chancen auf und die müssen ergriffen werden. Wäre schön blöd wenn ich es nicht täte. Was das alles ist werde ich Euch in einen der nächsten Laberrunden erzählen aber es ist alles noch so frisch. Ihr könnt Euch darauf einrichten das Allerlei Zeugs in den nächsten 2 Monaten auf eine eigene Domain umziehen wird und ich die damit möglichen Techniken ausreizen werde. Aber was es alles neues geben wir, dazu später mehr. Ich wollte Euch nur vorwarnen :-)
Es ist einfach schön wenn sich Möglichkeiten bieten und diese ergriffen werden können. Das alles würde meiner Verlobten und mir einen riesigen Schritt ermöglichen. Drückt uns die Daumen das alles klappt

Bis dahin, macht es gut
Michael

Montag, 15. August 2016

Laberrunde - 90 Jahre und immer weiter


War das ein schönes Wochenende :-) Wir waren auf dem 90. Geburtstag meines Opas und ich musste mal wieder feststellen das er sich dafür richtig gut gehalten hat.

Mittwoch, 10. August 2016

Testmodus - HeadBlade ATX black LE

Danke an Marianne und ihrem Mann von HeadBlade.eu die mir den Rasierer für den Kopf zum testen zur Verfügung gestellt haben. Es ist ein sehr netter Kontakt und die Lieferung war schnell bei mir obwohl sie aus den Niederlande kommt. In ihrem Shop bedienen sie den europäischen Markt für HeadBlade.


Mir wurde ein umfangreiches Produktpaket zugeschickt. Zu meiner Freude habe ich den HeadBlade ATX in der black Limited Edition bekommen. Mit im Paket war ein Ersatzpäckchen Klingen HB4, Head Slick, Head Lube matt und 2 Proben.

Mittwoch, 3. August 2016

Spaßmodus - Blubberbad

Was jetzt kommt ist nicht männlich, nicht mal ansatzweise aber egal, es entspannt und macht Spaß.
Meine Holde hat ein Glitzer Blubber Bad bei unserem Lokalen Drogeriemarkt gekauft und es stand jetzt schon eine ganze Weile unbeachtet im Bad rum und wurde nicht benutzt bis es mich packte.